fbpx
busy tarifa kitesurfing beach

DISCOUNTS UND KITESURF UNTERRICHT

Du bist im Kite Urlaub in Tarifa und wunderst dich wie es sein kann, dass ein Beginner Kitesurfkurs 350€ kostet für 5 Stunden? Oder liest ein Schild mit “Cheapest kite lessons” or “-30% off kite courses”, entscheidest dich dann letztendlich für diesen Kurs und bist am Ende frustriert und oder hast einen schlechten Eindruck vom Kitesurfen.

Am nächsten Tag beschließt du dann doch zu der Kiteschule zu 350€ für 5 Stunden zu gehen, diese passt auf dich auf, bietet guten Service und vor allem super Qualität.

Das ist eine der typischen Situationen in Tarifa wo du mehr als 70 Kiteschulen finden kannst.

Wenn du solche oder ähnliche Situationen vermeiden willst, erklären wir dir hier, warum ein Preisstandard sinnvoll ist und man mit billigen Kitesurfkursen vorsichtig sein sollte.

3 Grundlegende Schritte für einen Standard Kiteboarding Kurs

1 Schritt: Du lernst die Grundlagen der Windtheorie, der Lehrer klärt dich über Gefahren am Strand auf, du lernst dein Equipment aufzubauen und vor allem wie man das Safety System benutzt. Als nächstes wirst du lernen, eine 4 Leiner Kite am Strand zu starten, zu landen und zu fliegen. Wichtig dabei ist, dass dir die Sicherheitskonzepte erklärt werden und dir der Spot noch einmal ausführlich gezeigt wird. Am Ende von Schritt 1 wirst du in der Lage sein, den Kite kontrolliert zu fliegen und du weißt über die wichtigsten Sicherheitsthemen Bescheid.

527585_283589705076475_1091267461_n

2. Schritt: Diese Phase beinhaltet mehrere Übungen mit dem Kite im Wasser: Einhändiges Steuern des Kites, um dein Board in der anderen Hand zu halten, Wasserstart und „body dragging“. Du lernst die Theorie des Wasserstarts und wie du dich selber aus gefährlichen Situationen rettest „self-rescue“. Am Ende dieser Phase bist du in der Lage den Kite zu kontrollieren, den Kite im Wasser zu starten und dein Board im Falle eines Verlustes wieder zu bekommen.

Kitesurfing Bodydrag

3. Schritt: Jetzt geht es an den Wasserstart. Ihr werdet einige Übungen machen, du wirst die Fahrregeln auf dem Wasser lernen und wenn alles gut läuft und die Bedingungen passen, wirst du in der Lage sein in beide Richtungen zu fahren.

waterstart
Um als Anfänger all diese Schritte zu erlernen, brauchst du ca. 9-10h im Gruppenunterricht. Bitte bedenke immer, dass der Erfolg von den Bedingungen, dem Lehrern und nicht zuletzt von deinem eigenen Können abhängt.  

DANN LASS UNS MAL GELD UND ZEIT BERECHNEN

Es gibt prinzipiell  3 Optionen für Kitesurf Unterricht:

  • Gruppen Stunde: 4 Personen teilen sich 2 Kites und 2 Boards
  • Semi-Private Stunde:  2 Personen teilen sich 1 Kite und 1 Board
  • Privat Stunde: 1 Person, 1 Kite und 1 Board

Lass uns annehmen das 10 Stunden Gruppenkurs 300€ kostet. Aber du teilst dir ja den Kite, heißt dass du nur 5h oder weniger den Kite tatsächlich in der Hand hast.
Eine typische Privat Stunde in Europa kostet zwischen 55€ und 70€.

Dann rechnen wir mal:

Gruppen Unterricht: 10h x 30€ =300€
Privat Unterricht: 5h x 70€ =350€

Gut, 50€ Differenz, aber was genau bedeutet das?

In einem Gruppenkurs lernst du zwar auch von den Fehlern anderen, nichtsdestotrotz wirst du mehr Zeit brauchen um Fortschritte zu machen, da du dir das Material und die Aufmerksamkeit des Lehrers teilen musst.

In einer Privat Kitesurf Kurs lernst du doppelt so schnell wie im Gruppenkurs zur selben Zeit und du hast die volle Aufmerksamkeit des Lehrers. Aber du zahlst ein bisschen mehr.

Wenn du wirklich Kiten lernen willst bist du daher mit einem Privat Kurs besser dran, aber wenn du nur mal reinschnuppern möchtest und dir Geld sparen willst, dann nimm einen Gruppenkurs.

FAKTOREN DIE DEIN LERNEN BEEINFLUSSEN 

Du hast nun endlich deinen Kite Kurs gebucht und heute hattest du deine erste Stunde. Hier sind einige Faktoren die deinen Forschritt beeinflussen:

 

  • Wind (zu stark, zu wenig, zu böig,..)
  • Wasser (große Wellen, Strömung, Riff,..)
  • Strand (überfüllt, Häuser zu nah am Wasser)
  • Erfahrung des Lehrers (zu wenig Erfahrung, Sprach- Verständigungsprobleme)
  • Gruppenpartner (der Partner lernt langsamer, braucht mehr Aufmerksamkeit

 

Wofür bezahlst du noch?

Es gibt viele Kosten bei einem Kitekurs die vielleicht nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind:

 

Ausrüstung/Equipment (Kites sind sehr teuer, gehen leicht kaputt und müssen öfters erneuert und ausgetauscht werden)

Aufbewahrung von Equipment (die Ausrüstung muss entweder im Kitesurfshop oder in einer Garage sicher aufbewahrt werden, dies kann bis zu 300€ im Monat kosten)

Lehrer (auch wenn es aussieht wie ein Traumjob, Kiten zu unterrichten ist sehr anspruchsvoll und mit viel Verantwortung verbunden. Die Lehrer bekommen ca. 30% von der Stunde, so wenn du 30% weniger bezahlst bekommt auch dein Lehrer weniger Lohn.)

Rettungsboote (wenn Kurse bei Offshore oder Side-Offshore stattfinden kommen immer wieder Rettungsboote zum Einsatz. Diese kosten bis zu 500€ pro Monat)

Transport (du und dein Equipment muss vom Shop/Storage zum Strand gebracht werden und wieder zurück)

Versicherung (für die Schule, die Lehrer und für deine Sicherheit)

Kite Schul Lizenz (Abhängig vom Ort, kann diese bis zu 2.000€ pro Jahr betragen)

Administration (die nette Dame im Office die immer ans Telefon geht und deine Stunden organisiert)

Marketing (Du liest einen Artikel über Kiteboarding in Tarifa in deiner Mittagspause. Danach erzählst du deiner Familie darüber, dass du unbedingt Kitesurfen im Sommer in Spanien lernen willst. Ein sehr gutes Beispiel für tolles Markeitng.)

Steuer (In der EU bezahlt man bis zu 21% auf die Leistung und Services von Kiteschulen)

Shop (viele Kiteschulen haben ihre eigenen Shops für Equipment, Kleidung und vor allem um dich Begrüßen zu können)
Warum solltest du beim Preis misstrauisch sein?

discounts are bad

Super! Du freust dich weil du eben ein Schnäppchen gemacht hast. Privatstunde 20€ !

Nur 20€… Hmm da kann doch was nicht stimmen?!? Sei vorsichtig bei so günstigen Angeboten und berücksichtige immer:

 

Legalität: Nicht jede Kiteschule hat eine Lizenz. Die, die nicht registriert sind, sind illegal.

Qualität: Vielleicht kostet es nur 20€ weil du mit 10 anderen im Kurs bist und das mit 1 Kite?

Lehrer: Vielleicht ist dein Lehrer gar kein Lehrer mit Lizenz, sondern nur jemand der auch erst seit kurzem Kitesurfen gelernt hat.

Schwarzgeld: ja, sowas gibt’s auch.

 

UNSERE EMPFEHLUNG

Wie schon gesagt, wenn du wirklich Kiten lernen willst, nimm dir Privat Stunden. Effizientestes Verhältnis von Zeit, Geld und Lernerfolg. Alleine wirst du dann schnell fahren können. Wenn du dann selbständig auf und ab fahren kannst, wirst du sowieso mehr als 1.000€ für eigenes Equipment ausgeben, also ist ein guter Kitesurf Kurs ein gutes Investment.

Wenn du es allerdings nur mal probieren willst, schnapp dir deinen besten Freund/deine beste Freundin und habt Spaß dabei gemeinsam zu lernen wie man aufs Brett kommt.
Nebenbei, wenn der Kurs 30% billiger angeboten wird, wie sollen denn dann die 11 andere Faktoren bezahlt werden? Vielleicht arbeitet jemand umsonst oder illegal? Sei nicht naiv, du bekommst immer das was du bezahlst. 

Zum Abschluss: Erinnerst du dich an die Lernkurve?

Nach mehr als 10 jähriger Erfahrung von Free your Mind haben wir unser Wissen mal in einem Graph erstellt und für euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

 

  • Wir empfehlen 1,5h Privat Stunde pro Tag. Diese Zeit ist optimal um konzentriert zu bleiben und den schnellsten Lerneffekt zu haben. Nach 1,5h ist man körperlich und geistig erschöpft.
  • Mit einer Privat Stunde lernst du doppelt so schnell wie in Gruppen Kursen
  • Die Anwesenheit des Lehrers im Wasser während du body dragging und Wasserstart übst wirkt sich positiv auf deine Lernkurve aus.
  • Die Nutzung von Radio / Funk Helmen hilft dir zusätzlich.

Schreib uns heute und lerne Kitesurfen morgen!

YOU MAY ALSO LIKE: